Startseite
    Tagebuch
    Zitate
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    ministernchen

    - mehr Freunde


http://myblog.de/ministellinchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Huhu

bin nun die 11. Woche in der Klinik. Gestern hatte ich Orientierungsgespräch und musste dazu einen Bogen ausfüllen.

Ich kann Anspannung und Gefühle besser wahrnehmen, und geschnitten hab ich mich auch nicht mehr

Nun hatte ich als letztes Thema noch die Trauma, bzw. Ego-State Frage.
Hab die ganze Zeit gelacht.
Für die Distanz.
Also hab ichs nun offiziell - F43.1
Komisches Gefühl. Auch, dass sie mich ernst genommen hat, als ich mit Ego-State um die Ecke kam.
Ich hatte eher gedacht (erhofft?), sie würde es nicht ernst nehmen, von wegen "Frau Stellinchen, Sie lesen eindeutig zu viel!"

Gestern wurde ich entlassen.
Ich konnte nämlich heute und am Freitag vormittag in einer Arztpraxis Probearbeiten.
Am Montag werd ich dann quasi nochmal neu aufgenommen bis zum 13.

 

Hatte gestern auf der Fahrt hierher eine verspätete Panikattacke :naja: *lachversuch*
Wegen der F43.1
Ich?
Niemals!!

Zwänge, irre Zwänge auf dem Weg zum Bahnhof. Furchtbar :zitter:
Also bin ich direkt mal apathisch geworden.
In der Klinik angerufen - auch, weil ich wusste, dass eine ganz tolle Dienst hat.
Nicht viel gesprochen, wollte rede und hören. Also hat sie mir kurz vom Gewitter erzählt und dann wurds besser.
Dann festgestellt, dass ich erst spät n Anschlusszug hierher hab, mit Regionalexpress, mir war alles egal, hab für 15 Euro ein ICE Ticket gekauft.
Am Bhf zitternd und halb hyperventilierend gestanden, eine junge Polizistin gesehen, auf der Bank.
Mich zu ihr gesetzt, beschützt gefühlt.
Geredet.
Fast alles erzähl und auch BL erklärt, irgendwie so.
Und dann gegessen, als ich allein war und während dem essen gedacht Ich möchte ein besseres Ventil für Angst finden als Essen.
Der Anfang ist mal wieder gemacht.

Weil, als ich in die Klinik kam, ging ja gar nichts. Da hatte ich das schneiden auch null unter Kontrolle.

Probearbeiten war naja..
Ich glaub, ich hab nicht den besten Eindruck gemacht..
Die hat eine Stunde lang gezeigt und erklärt und ich hab halt versucht, mir ALLES zu merken, und nach einer Stunde wars dann vorbei.
Morgen ist nochmal, und dann entscheidet sichs denk ich mal..
Hab gesagt, ich fände Chirurgie so spannend und sie meinte dann, warum ich nicht was Chirurgisches such.
Ich meinte, Allgemeinmedizin wär halt so abwechslungsreich und fundiert und blaa, aber nun hab ich bei Chirurgischen Praxen/Kliniken angerufen und soll eine Bewerbung schreiben und bei 5 nochmal anrufen, dass ist mal ein Anfang.
Ich muss ja alles nehmen was kommt, aber Chirurgie wär halt schon toll - scheiß auf EKG, Labor etc. :uglylaugh:

Sonst war ich vorhin mal wieder (kommt ja nie vor) LEICHT apathisch in der Straßenbahn, Zack - Handy weg als ich aussteig.
Wohl rausgefallen.
Und nun soll ich morgen ab 10 auf dem Fundbüro anrufen -.-

31.5.12 16:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung