Startseite
    Tagebuch
    Zitate
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    ministernchen

    - mehr Freunde


http://myblog.de/ministellinchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
...

Es macht mich aggressiv, das Gefühl zu haben, zur Diagnosensammlerin zu werden!
Naja, es ändert ja nichts an meiner Person, sondern ist ja bloß um mir helfen zu können.
Ein diffuser Bauchschmerz ist Dreck, bei Blinddarm weiss man wenigstens, was man machen kann.
Sogar wenn der diffuse Bauchschmerz weniger weh tut.

Vorsicht, starker svv trigger
Ich werd jetzt eh gleich jemanden umbringen.
Haha
Ich werd gleich eh verrecken, weil es mich vor lachen verreisst.
ICH HABE SCHNEIDEDRUCK!

 

 

Liebes Tagebuch,

am 15. habe ich mich zuletzt geschnitten und nun bin ich auf einem scheiß, dreckigen und verfickt anstrengenden ENTZUG.
lol -.-
Wie kann man bitte davon abhängig sein, sich die Haut aufzuschneiden? Oo
Jaja, Borderliner!

Im Moment ist das so seltsam absurd und irreal.
Ja, ich bin süchtig danach, mich aufzuschlitzen.
Oha ..

Das Wort aufschlitzen ist aber auch heftig.
Aber treffend.
Kerben, sehr tiefe Kerben rein schneiden, mit einer Rasierklinge.
lol
In diesem Tagebucheintrag werden wohl alle Triggerworte verwendet, warum?
Keine Ahnung.
Um es jemand ganz bestimmtem vor den Latz zu knallen, wie ein Keulenschlag!
Scheiß Assilady.
Scheiß Borderlinerin?

JA, ist ja gut, es geht gegen mich.
lol
Scheiße, Stella, wenn Du noch einmal lol sagst, ….......
MEINE Art von ausrasten, weil ich grad keinen hab, den ich anschreien oder umbringen kann.
Weil ich voll scheiße und böse und FREMDGEFÄHRDEND bin.
Geil, Alte.
Hab Magdalena locker flockig traumatische Themen erläutert und nun schieß ich mir in den Kopf, falls es mich vor lachen nicht verreisst.
Voll lustig, so, und abartig gechilltes Leben, was ich so hab.
Ach ja und selbstverletzendes Verhalten ist GEIL und TREND und LIFESTYLE.
Haha
Spätestens jetzt hab ich ausgesorgt.
Irgendwelche SAU INTELLIGENTEN Menschen werden das jetzt lesen und sagen „HA, ich wusste es!“
Und das knallen sie dann bei nächster Gelegenheit irgendeinem Bordi vorn Latz.
„Du willst eh nur Mitleid und Aufmerksamkeit, das hat eine Betroffene im Internet selbst zugegeben“
Der Betroffene wird dann die nächsten 80 Jahre (also, bis er oder sie 100-105 Jahre alt ist) damit zubringen, das Image der Borderliner zu kitten.
Leute, das ist anstrengend!
Intelligente Menschen, die sich mit dem Thema befassen, gehen nämlich IMMER unvoreigenommen an solche Themen und nutzen verschiedene Quellen um zu einem objektiven Eindruck zu kommen.
Das ist der Unterschied zum BORDERLINER:
Der kennt nur schwarz oder weiß, und entweder ist ein Mensch gut oder schlecht.
Daraus resultiert dann Mord oder Selbstmord, falls die idealisierte Person die Liebe nicht erwidert.

Stelli..
Komm schon, Süße, es wird wieder besser. Normal, dass Du so verwirrt und aufgewühlt bist, hmm?
Ist so viel grad los und im Umbruch.


Ich habe Schneidedruck.
Wenn sich so viel verändert und es sich anfühlt, als würd alles zu schnell gehen und ich ned mehr mitkommen, dann will ich was schönes und vertrautes was die tolle und schöne innere Ruhe macht

Und weil ich mich nicht verletzen darf, ess ich...

24.2.12 23:22


Ich wollte vorgestern schon bloggen, aber da wollte myblog nicht Oo

Also nun:
Stand der Dinge

Am Montag die Erstsitzung bei dem Thera.
Ich weiss, dass es was wird.
Trotzdem reagiere ich körperlich wahnsinnig heftig darauf. Schon allein Worte sind doof.
Nina
Merle
Stella
LUISA
I like <img xsrc=
Schutzwörter.
Hab gesagt, es fühlt sich an wie 2 Papas und 2 Stellas.
Heute Bilderbuchfamilie. Eine echte Bilderbuchfamilie!
Aber hmm.
Er hat Humor, bringt Lockerheit.
In 2 Wochen das nächste Mal.
Er hat Urlaub, nächste Woche, darum.
Nächste Woche ist auch keine Skillsgruppe.
Bei manchen Worten bin ich erfüllt von Grauen.
Lähmendem Grauen und ich hatte den gesamten Dienstag noch Kieferschmerzen, wegen dieser wahnsinns Kieferstarre.
Werde dann zu Stein.
Kann nicht denken. Aber wenn ich angerufen werde dann ist das in 1 Nanosekunde vorbei und ich bin normal.
Gespalten.
Etwas strange.
Er meinte, dann gibts an einem Tisch mit Papa und Stella ja 4 Leute <img xsrc=
Jessy angerufen, als das Grauen vor der Tür begann.
Konnte schlecht sprechen, aber zuhören.
Sie hat sich bei mir ausgekotzt und ich lieb das. Das tut mir dann gut, wenn ich mich auf jemand anderen konzentriere <img xsrc=
Nur 20 Minuten telefoniert - E Plus verdient sich an meinem geskille ne goldene Nase!
Danach wieder Grauen.
Eine aus dem pure hattest mir ja damals den Begriff Ego State genannt.
Ich hatte nie geschaut, was das ist. Ich kenn das. Bei mir fängt irgendwann ein Verdacht an zu reifen, dann schieb ichs weg und werde aggressiv auf mich.
Aber irgendwann komme ich nicht umhin, mir das einzugestehen.
Rutsche oft sowohl in die Mutterrolle als auch in die Kinderrolle.
Ersteres füllt mich 100% positiv aus, aber der Kindermodus ist fürchterlich!
Mein Schlaf lässt arg zu wünschen übrig.
Ich würde mich wohl finanziell ruinieren, müsste ich aktuell die Stromrechnung selbst bezahlen. So ruiniere ich jetzt halt das Wohnheim.
Ich schlafe meist tagsüber oder nachts ein bisschen, aber nur, wenn das Licht brennt.
Ich habe [auch als Kind] NIE mit Licht geschlafen.
Aber nun schon.
Der Laptop ist der absolut geniale Wahnsinn!
Das Papa hat mir innerhalb von 7 Stunden die gesamte Musik auf den Laptop gespielt!
Alles Klassik :rot: :herz: :herz: :herz:
Das höre ich auch die ganze Nacht durch.
Dann schlaf ich ganz okay soweit, bis auf beschissene Träume.
määh

Schule ist soweit okay.
Die Neue ist lieb, und das ist eher ein Problem für mich. Wäre sie doof, könnte ich sie abwerten, aber so denke ich dauernd "Warum kann ich nocht sein wie sie" / "Kein Wunder, dass sie Dich gefeuert haben, wenn sie so eine haben können" blaa -.- ;(
Der Computer Unterricht ist ganz okay, aber ich steh mir selbst mit meinem tierischen Sturkopf im Weg!
Wir sollen nämlich 10 Finger schreiben lernen und ich weigere mich, seit ich damals in der Uni die Mentorin überzeugt habe, dass ich es nicht lernen muss.
Ernsthaft - ich bin die schnellste mit Tippen! Oo
Und ich werde als MFA NIE blind schreiben müssen, also ist das voll Unsinn.
Wir haben so ein Raster, wo man Anschläge und Fehler einträgt, da bekomme ich immer ne 1,0 aber dann ne halbe Note abzug, wegen Nicht 10 Finger schreiben -.-
Aber ich bin zu stur um mich umzustellen.
Oder zu.. Änderungsunbeeit.
Herrgott, ich verfluche Veränderungen, sogar, wenn ich sie selbst herbeiwünsche.
Und warum soll ich mich verändern, wenn mir keiner einen vernünftigen Grund nennen kann????????????
Die Ergebnisse der 10 Minuten Abschrift wurden von den anderen so gemurmelt.
1600,1700 und ich kann es nicht lassen.
"Warum muss ich das 10 Finger System lernen, wenn ich 2021 Anschläge und 2 Fehler hab!?"
Die anderen lachen und ich auch.
Ich schätze den Lehrer sehr, das ist schon kein Vollidiot. Und er ist sehr geduldig und nett. Elena und ich sind komplett langsam im Unterricht, weil wir so gut wie null Erfahrung mit Gestaltung etc haben und darum muss er uns öfter mal helfen.
Naja..
Ach ja, das war auch so "gruselig", wenn auch nicht unbekannt: Eine 10 Minuten Abschrift (oben Fließtext, unten schreiben wir). Ich dachte, ich müsste langsamer schreiben als sonst, weil mein Kopf so langsam war. Ich hab nicht auf die Zeit geachtet und die Anschläge, aber dachte, ich hätte ewig viele Fehler!
Meine Finger waren so selbstständig, dass ich gar nicht so richtig mitbekommen hab, welche Buchstaben "sie" tippen.
Irgendwann hab ich auf die Zeit geschaut - noch 48 Sekunden.
Fehler konnte man nicht sehen, aber ich hatte knapp 2000 Anschläge.
Die Auswertung: 21xx Anschläge und null Fehler!
Unruhig lässt mich das werden ;(

Andrea meinte

 Zitat

ego-state wäre quasi, wenn man die innies nicht komplett abspaltet. es sind rollen, die man in bestimmten situationen übernimmt- das macht ja in bestimmten fällen jeder. die mutter, die aber im beruf auch karrierelady sein muss...? das wäre normal.
es geht aber auch krankhaft. das wäre ego-state.
da kriegst du die rollen nicht mehr ordentlich hin, hast das falsch erlernt und wendest sie komplett falsch an.

emotion
17.2.12 20:31


„Negative Gedanken sind wie Bakterien“, hatte John ihr einmal erklärt. „Haben sie sich einmal in dir festgesetzt, vermehren sie sich und töten jeden Lebensmut in dir.“
„Und welches Antibiotikum empfiehlst du dagegen?“, hatte sie ihn scherzhaft gefragt, und er hatte, ohne zu zögern, eine ernsthafte Antwort darauf gegeben: „Da gibt es nur ein Gegenmittel: Freundschaft.“
Freundschaft, erinnerte sich Alina bei ihrem toten Blick in die Dunkelheit. John hatte nicht Liebe gesagt, denn Liebe war seiner Meinung nach, wie jedes euphorische Gefühl, vergänglich, nur Freundschaft war etwas Dauerhaftes."
Quelle: Sebastian Fitzek - Der Augenjäger

4.1.12 17:25


Familienbande

Liebes Tagebuch,

ich fühle mich mal wieder zerbrochen. Die Zeit beim Papa war so schön, aber das mit dem Mißbrauch tut mir so weh.
Ich habe so eben ein Bild von dem Kleinen gesehen, der ist 4!!!
Meine Tante hat beim Umgang mit meinen Onkel anschließend Sperma in der Unterhose des Kleinen gefunden.
Macht mich so hilflos und wütend.

Am Montag sind Papa und ich gefahren. Ich bin unterwegs ausgestiegen und habe bei einer Freundin übernachtet. Sie ist fast 40 und hat auch BL.
Sie meinte, sie hat Tabletten, die den Blutdruck senken und wenn man die überdosiert, kippt man um.
Ich wollte die natürlich, aber schon während ich es gesagt habe, wußte ich es besser. Sie meinte, ich soll sie am morgen noch mal dran erinnern. Das hab ich nicht getan, aber sie hat von allein dran gedacht und ich konnte nicht Nein sagen.
Ich bin noch nie ohnmächtig geworden!
Nicht nach diesen zig Tablettenvergiftungen.
Ich wollte unbedingt wissen, wie sich das anfühlt.
Auf dem Nachhauseweg von Maria bin ich die Treppen runtergefallen.
Nur eine Stufe, aber auf den Kopf gelandet.
Tat dann auch weh, aber ich hab mir schon gedacht, dass nix kaputt ist.

Es hieß, beim ersten Mal sollte man nur 0,5 mg nehmen und aufpassen, dass man sich schnell hinlegen könnte, falls der Blutdruck zu schnell sinkt.
Ich hab das 8fache genommen. Hab zwar was gespürt, aber das hat mir nicht gereicht, ich wollte ja umkippen.
Maria riet mir, noch bis auf 10 mg zu nehmen, das hab ich getan.
Ich bin dann ins Krankenhaus gegangen und hab gesagt, ich sei auf den Kopf gefallen.
Also die ganze Wahrheit, bis auf die Tabletten.
Ich durfte nichts trinken, wegen dem Kopf. ALLE meine Werte waren in Ordnung, das hat mich tierisch wütend gemacht.
Mein Herz ging bei Bewegung etwas schnell, aber sonst war gar nichts.
Aber ich hatte einen Zugang <3
Und hing am Monitor und Blutdruck Meßgerät.
Auf die Toilette durfte ich eigentlich nicht, aber die meinten, wir versuchen es.
Bis zur Toilette gings, aber dann bin ich etwas zusammengesunken. Mir ist die Kraft ausgegangen und schwindlig geworden.
Heute morgen bin ich dann auf eine Normalstation gekommen.
Die haben die Sache wohl etwas ernster genommen, ich sollte nämlich insgesamt 24 Stunden nach dem Sturz bleiben.
Natürlich war dann auch nichts mehr.
Nur mein Eisenwert ist mal wieder unter aller Sau, aber das ist ja fast schon Normalzustand.
8,6

Ich hab noch 15 Tabletten und ich würd die so gerne nehmen.
Dann ins selbe Krankenhaus und einfach schauen, was passiert.
Die Kopfgeschichte wird ich denen nicht weißmachen können, aber ich kann ja auch sagen, dass ich was genommen hab.
Dann komm ich 3 Tage in die Psych, besser wird auch nichts sein, aber…

Die Station auf der ich war, sagt, ich darf wieder kommen, wenn ich ambulant einen Thera gefunden habe.
Witzig – ich such ja erst seit 10 Monaten.

4.1.12 17:17


Neu

Liebes Tagebuch,

ich habe mich nun dazu entschlossen, einen neuen Blog zu erstellen.
Gründe sind wachsender Verfolgungswahn

Seit gestern bin ich zur gänze volljährig.
Also 21 Jahre alt. Ein schönes Gefühl. Ich mag Jahreswechsel.
Ich hab gestern ganz lange gebadet, das war schön
Mein Laptop ist einfach nur toll! Und hat Pinguin Spiele drauf ^^
Hmm, irgendwie bewegt mich grad soooo viel, was raus will und es kommt nur Schrott emotion

Ich wünsche mir endlich ein eigenes Kind.
Ich klage gerade mit Hilfe des DGB um Fortsetzung meiner Ausbildung.
Angst. Und Hoffnung.

1.1.12 12:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung